Schlagwort-Archiv: Veranstaltungen

Rückblick auf das Barcamp Stuttgart 2013

MOSAIQ MEDIA auf dem Barcamp Stuttgart

Letztes Wochenende fand das mittlerweile sechste Barcamp Stuttgart statt. 100 interessante Sessions, tolle Gespräche und leckeres Essen. Die Rahmenbedingungen haben sich kaum geändert – und doch war das diesjährige Barcamp mal wieder etwas Besonderes. Perfekt gestaltete sich das neue Raumkonzept: Sessionräume im Erdgeschoss, 1. und 3. Stock, Kinderbetreuung im 5. Stock sowie Ess- und Ruhebereich im Erdgeschoss. Die vollständige Integration des VINUM in das Raumkonzept stellte sich ebenso als richtige Entscheidung heraus: Genügend Raum zum Essen, Trinken, Austauschen und Ausruhen trug zur allgemeinen Zufriedenheit bei. Auch das Sweetup sowie die Whiskey-Verkostung am Samstagabend konnten in einem würdigen Umfeld stattfinden und die bis zu 250 Teilnehmer des Barcamps hatten genügend Platz zur freien Entfaltung.

Die Whiskey-Verkostung in der MOSAIQ Lounge
Die Whiskey-Verkostung in der MOSAIQ Lounge

Mitgefiebert (und mitgespielt) haben wir beim #bcs6 Kicker-Turnier, das am Ende noch richtig spannend wurde. An dieser Stelle noch einmal herzlichste Glückwünsche an das Gewinnerteam mit Sascha Schmidt & Jenny Le. Ihr habt es wirklich verdient!

Die Tischkicker-Turnier-Gewinner Sascha / Jenny
Die Tischkicker-Turnier-Gewinner Sascha / Jenny

Auch, bzw. besonders aufgrund des Inhalts war das diesjährige Barcamp Stuttgart ein Highlight. Neben eher typischen, netzrelevanten Sessions wie „Wie geht sichere E-Mail“, Enterprise 2.0, Website-Optimierung oder Quantified Self gab es weitere, interessante Sessions. So konnte man sich mit @sjks über die eigene Herstellung von Ketchup austauschen, mit @chemieemma den Tag mit Yoga beginnen oder von @zettt lernen, wie man sich richtig dehnt und selbst massieren kann. Das Themenspektrum des Barcamps in Stuttgart ist also breit gestreut. Bei gut 100 Sessions war für jeden etwas dabei.

Kaum ist das sechste Barcamp Stuttgart vorüber, steht schon der Termin für das nächste: Am 20./21. September 2014 findet das siebte Barcamp in Stuttgart statt.
An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an die diesjährigen Teilnehmer und Organisator Jan Theofel – hoffentlich bis nächstes Jahr!

PS: Vielen Dank für Euren Dank an uns als Sponsor. Seit vier Jahren unterstützten wir nun das Barcamp Stuttgart und freuen uns immer wieder über das tolle Event, die angenehme Atmosphäre und die zahlreichen Gespräche. Wir hoffen, auch dieses Jahr dazu beigetragen zu haben, Euch beste Rahmenbedingungen für ein schönes Wochenende zu bieten. Denn wie es sich bei einem Barcamp gehört, sind die Teilnehmer das Wichtigste und füllen die Veranstaltung mit Leben. Vielen Dank dafür!

Danke MOSAIQ MEDIA

 

MOSAIQ MEDIA, das Barcamp Stuttgart und eine Verlosung

In drei Wochen ist es wieder soweit. Am 21. und 22. September 2013 treffen sich gut 250 Personen aus ganz Deutschland zum mittlerweile sechsten Barcamp Stuttgart um sich über technische und gesellschaftliche Entwicklungen rund um das Internet auszutauschen. Aber auch Themen weit abseits des Internets stehen auf der Tagesordnung und nehmen an Beliebtheit zu. Was genau ein Barcamp ist, erklärt dir Jan Theofel, Organisator des Barcamp Stuttgart, in diesem ausführlichen Video:

Auch MOSAIQ MEDIA wird vor Ort sein und dieses erfolgreiche Veranstaltungsformat einer Unkonferenz zum nunmehr vierten Mal als Sponsor unterstützen. Die letzten Jahre haben bewiesen, dass sich nicht nur die Teilnahme, sondern auch die Unterstützung auszahlt. Da dieses Format mit den Teilnehmern steht und fällt, verlosen wir an dieser Stelle drei Tickets für beide Tage inkl. einer Übernachtung von Samstag auf Sonntag für Teilnehmer außerhalb Stuttgarts. Für Stuttgarter gibt es statt einer Übernachtung ein Ticket für die Vorabendparty on top. Wie genau Ihr gewinnen könnt, erfahrt Ihr gleich.

Wie jedes Jahr wird das Literaturhaus den Teilnehmern ein Dach über dem Kopf bieten und das Erdgeschoss wird sich beim sechsten Barcamp Stuttgart als MOSAIQ Lounge präsentieren und Euch genügend Raum für Gespräche, Entspannung, Kreativität und Spiel bieten. Was genau Euch in der MOSAIQ Lounge erwartet, werden wir in der Woche vor dem Barcamp bekannt geben.
Wir werden an beiden Tagen vor Ort sein, spannenden Sessions lauschen, Sessions halten und vielleicht können wir im Anschluss an das Barcamp, wie schon vor drei Jahren, einen neuen Mitarbeiter in unseren Kreisen begrüßen.

Wie aber kann man jetzt eines unserer drei Tickets gewinnen?

Wie schon erwähnt, lebt ein Barcamp von den Teilnehmern. Um also ein Ticket zu gewinnen, müsst Ihr euch aktiv einbringen. Nutzt also die Kommentarfunktion in diesem Blog und teilt uns bis zum 06.09.2013 12 Uhr mit, zu welchem Thema Ihr gern eine Session halten oder hören möchtet. Die drei Gewinner werden per Los mithilfe von random.org gezogen und direkt nach Einsendeschluss bekannt gegeben und über ihr Glück informiert. Auch wer schon ein Ticket hat, darf teilnehmen. Die Kosten für die Tickets werden dem Gewinner in diesem Fall von MOSAIQ MEDIA zurückerstattet, alternativ könnt Ihr Euer Ticket natürlich auch an jemanden übertragen. Achtet bitte darauf Euren echten Namen sowie Eure echte E-Mail Adresse anzugeben. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Wir freuen uns auf ein intensives Wochenende mit vielen interessanten Sessions, Gesprächen und Input sowie auf die – wie immer – grandiose Verpflegung.

 

Update vom 06.09.2013:

Vielen Dank für die Teilnahme an der Verlosung. Leider können sich nicht alle elf, sondern nur die folgenden drei Personen über ein Ticket freuen:

Denis, Melanie und Hans sind die glücklichen Gewinner. Wir werden uns gleich per Mail bei Euch melden um alles weitere zu besprechen.

Start frei! – Für das HAKA-Berater Event

Es ist schon etwas her, aber wir möchten noch darüber berichten, dass wir zum ersten Mal mit dabei sein durften – bei einem HAKA Berater-Event.

HAKA ist ein langjähriger Kunde von uns und ist bekannt für Produkte wie bspw. die Euterpflege oder Neutralseife. Bei diesem Event wird den HAKA-Beratern, die deutschlandweit Produkte direkt vertreiben, Innovationen, neue Produkte und der Katalog 2012 vorgestellt.

Wir betreuen und beraten HAKA  im kompletten Online-Bereich, daher war es mal eine gelungene Abwechslung auch mal offline hautnah mitten bei einem solchen Event dabei zu sein.

Vielen Dank an HAKA, dass wir dabei sein durften!

Hier noch ein paar kleine Eindrücke von dem tollen Tag:

BarCamp Stuttgart 4: Menschen, Menschen, Menschen – oder: das Netz persönlich kennenlernen

Wer das Netz einmal persönlich kennenlernen will, der braucht nur zu einem BarCamp gehen. Das heißt nicht, dass man hier alle möglichen Vorurteile gegenüber Netzbewohnern, Computer-Freaks oder schlicht Nerds bestätigt findet – im Gegenteil.

Vielmehr diskutieren hier Netzmenschen sowohl über technische als BarCamp Stuttgart 4 (Logo bcs4)auch gesellschaftliche Entwicklungen, die mal mehr und mal weniger mit dem Internet zu tun haben. Und so war es dann auch bei der vierten Auflage des Stuttgarter BarCamps wieder.

Themen

Von SEO, Google AdWords und Responsive Webdesign über Bildung 2.0, SSL-Zertifikate und Tipps für bessere Präsentationen bis hin zu künstlicher Intelligenz in Computerspielen, erfolgreiches Projektmanagement und der Frage, wann der Begriff Social Media (endlich) ausgedient hat. Die Themen von denen ich gar nicht verstanden habe, worum es da geht, hab ich mal bewusst weggelassen – es ging also auch noch deutlich technischer zu. :-)

Letztlich war einfach für jeden was dabei – kein Wunder, denn jeder konnte eine Session abhalten oder einfach nur sein Thema vorschlagen und hoffen, dass jemand dann dazu etwas anbietet.

Menschen

Das Wichtigste auf einem BarCamp sind aber die Menschen. Nicht zuletzt deshalb gibt es zwischen den einzelnen Sessions auch großzügige Pausen – und eine Vorstellungsrunde mit 200 Leuten. Es geht aber weniger um sehen und gesehen werden, sondern mehr um zuhören und mitreden. Selten trifft man so viele sympathische und mit ähnlichen Interessen ausgestattete Menschen auf einem Ort.

Sponsoren

Der Ort wurde übrigens von der MFG (Innovationsagentur für IT und Medien) zur Verfügung gestellt – wie auch insgesamt die gesamte Veranstaltung über Sponsoren und (zu einem deutlich kleineren Teil) freiwillige Teilnehmerbeiträge finanziert wurde. MOSAIQ MEDIA war auch diesmal wieder als Sponsor mit dabei – bislang aber ohne dabei wieder ungeplant mit einer Person mehr ins Büro zurückzukehren. :-)

Resultate

Aber neben dem Recruiting und dem Know-how-Austausch gibt es ja noch weitere Gründe, ein BarCamp zu sponsern. Das Branding hat bei uns diesmal wunderbar funktioniert. So haben wir nicht nur seit dem Start des BarCamps 25 neue Follower bei unserem Twitter-Account gewinnen können, sondern auch einige Exemplare unseres Kundenmagazins U1 an Interessierte verteilt und zudem als Dank für das Sponsoring von einigen Teilnehmern Links in ihren Blogs erhalten. Vielen Dank dafür! Nicht zuletzt hat auch unsere kleine AdWords-Anzeige bei Google die erwünschte Wirkung erzielt.

Fazit

Alles in allem also nicht nur für die Teilnehmer ein rundum gelungenes Wochenende, sondern auch für uns als Sponsor. Vielen Dank an den Organisator Jan Theofel, die anderen Sponsoren und nicht zuletzt die vielen engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Wir freuen uns auf das nächste BarCamp und werden wohl nur schwerlich ein Jahr lang bis zum bereits angekündigten bcs5 warten können. Mal sehen, wo es uns dazwischen noch hinzieht. :-)

Einen Nachteil hat so ein BarCamp aber doch: Man bräuchte eigentlich zwei Tage, um danach alle neu gewonnenen Kontakte in den vielen Social Networks zu finden, um die ganzen Blogeinträge zum BarCamp zu lesen und sich die ganzen Fotos anzusehen. Mal ganz zu schweigen zum Anschauen der Materialien zu den einzelnen Sessions – und dem Umsetzen der neu gewonnenen Erkenntnisse.

Aber es gibt Schlimmeres. :-)

Fotos

Zum Abschluss noch ein paar Bilder – weitere auf flickr.

(Fotos: Henning Schürig, Nr. 3 und 5: Johannes Ellenberg)

TYPO3 Developer Days 2011: Kennenlernen, TYPO3-Weiterentwicklung und Fortbildung

Dieses Jahr fanden die 6. TYPO3 Developer Days (t3dd) vom 7. bis 10. Juli in der Nähe des wunderschönen Sempachersees in der Schweiz statt.
Dort, im größen Bildungs- und Tagungszentrum der Zentralschweiz, CAMPUS Sursee, trafen sich wieder 200 TYPO3-Entwickler und Interessierte aus aller Welt und diskutierten vier Tage lange über ihre Passion: TYPO3.

Wie es sich im vergangenen Jahr bewährt hat, lag auch dieses Jahr der Schwerpunkt mehr auf Workshops. Das hieß also Lernen durch Mitmachen, auch wenn man sich natürlich auch nur als stiller Zuhörer in die illustren Runden gesellen konnte.

Während es am Freitag noch relativ entspannt begann, z.B. mit Workshops über sicherheitrelevante Implementierung von TYPO3-Erweiterungen (bei dem Helmut Hummel beeindruckend verdeutlicht hat, was das überhaupt bedeutet und was passieren kann, wenn man diesen Aspekt vernachlässigt) oder einer Einführung in YAG (einem sehr interessanten Galeriesystem) durch Michael Knoll und Daniel Lienert, ging es am Freitag schon richtig ans Eingemachte.

So zum Beispiel mit einem ganztägigen Workshop mit Ingo Renner zur Integration, Konfiguration und Anpassung des SOLR-Suchservers im eigenen TYPO3-Projekt, um dem Nutzer hier eine weitaus schnellere und bessere Suche als die Standard-TYPO3-Suche anbieten zu können.

Ab Samstag stand dann die Verbesserung von TYPO3 im Mittelpunkt. Es wurden etliche Workshops angeboten, bei denen sich jeder Einzelne selbst einbringen konnte, um Fehler im TYPO3-Kern zu beheben oder neue Features zu implementieren – woran wir uns natürlich auch beteiligt haben. Auch nicht so erfahrene Entwickler fanden hier dank der Hilfe ‚alter Hasen‘ einen leichten und beeindruckenden Einstieg in den TYPO3-Kern.

Ein sehr großer Teil der Workshops und Vorträge befasste sich dieses Jahr mit dem neuen PHP-Framework FLOW3 und TYPO3-Version 5 (Codename Phoenix). Zum einen um den zukünfigen Umstieg von TYPO3 4.x auf das komplett neue System zu vereinfachen und zum anderen, um den Grundstock zu legen auch hier benötigte Erweiterungen einfach entwickeln zu können.

Sehr interessant waren auch die unzähligen, ungezwungenen Fach- und nicht Fachgespräche zwischen den Workshops und auch später (und viel später) am Abend (dann auch gern mit einer Flasche Bier). Wer Lust hatte, konnte sich auch in der zentrumseigenen Turnhalle bei einem Basketballturnier entspannen oder in einer Schwimmhalle seine Bahnen ziehen.

Im Ganzen haben die Organisatoren hier wieder großartige Arbeit geleistet und eine rundum erfolgreiche und sehr informative Veranstaltung für Neulinge und Fortgeschrittene auf die Beine gestellt.

Bleibt also nur noch zu sagen:
Vielen Dank und bis zum nächsten Jahr wenn es wieder heißt: Make it real!