Schlagwort-Archiv: Relaunch

Breuninger im neuen Online-Gewand

Auf einige Projekte sind wir ganz besonders stolz. Wie jetzt, nach 4 Monaten Realisationszeit, auf den Relaunch der Corporate Website von Breuninger. Damit durften wir nach acht Jahren Zusammenarbeit dem digitalen Aushängeschild der Stuttgarter Mode-Institution ein neues Digitaloutfit schneidern.

Relaunch Corporate Website Breuninger 2011 (Screenshot)

Ziel war es, den exklusiven Charakter der Marke Breuninger auch ins Web zu übertragen. Unser Anspruch: Die Seite sollte modern und zugleich zeitlos sein. Wir wollten vieles vereinfachen und die Seite mit Stil und Fingerspitzengefühl auf ein neues Niveau heben. Das Ergebnis: Eine Seite mit neuer Navigation, Bildsprache und Anmutung, die sich mehr an internationalen Modemarken aus dem Luxussegment orientiert als an klassischen Warenhäusern. Fly-Out-Animationen, viel Weißraum und großformatige Bilder zeigen schon beim ersten Klick, was einen bei Breuninger vor Ort erwartet: Edle Mode in einem edlen Ambiente.

Neu auf der Website ist die Rubrik „Events“, der Pressebereich wurde deutlich vergrößert und der Bereich „Historie“ zur Feier des 130. komplett runderneuert.

Jetzt ist die Seite online und gemeinsam mit Breuninger freuen wir uns, pünktlich zum 130. Unternehmensjubiläum, über den neuen, gelungenen Auftritt.

Bilder: Die Körpersprache der Website

„Bilder sagen mehr als tausend Worte“ – auch wenn dieses Sprichwort schon etwas verbraucht erscheint: Für die Online-Welt stimmt nichts mehr als das. Immer mehr Webseiten setzen auf großflächige Bilder– sei es als Hintergrund oder integriert in Slidern- und sind teilweise sogar komplett auf Fotografien aufgebaut, mit dem Ziel Emotionen zu wecken.

Ich möchte sogar soweit gehen und sagen, dass die Bildwelt einer Webseite dessen Aussagekraft maßgeblich beeinflusst, und das gesamte Webdesign an sich maßgeblich bestimmt. Das Design des „Website-Gerüsts“ (also Aussehen und Platzierung von Navigation und Inhaltselementen) spielt eine weniger wichtige Rolle und kann gegenüber den verwendeten Bildern als untergeordnet betrachtet werden. So kann aber auch eine fade und statische Bildwelt das Webdesign regelrecht zunichte machen – und zusätzlich im Gegensatz zu den Werbeaussagen stehen.

Nehmen Sie einem Unternehmen eine hohe Serviceorientierung ab, wenn der Servicemitarbeiter mit verschränkten Armen vor Ihnen steht und womöglich noch grimmig dreinschaut? Eben! Genauso glaube ich nicht an die hohe Innovationskraft eines Unternehmens, wenn mir kleine, statische, gestellte Bilder von Anno dazumal auf ihrer Webseite entgegenspringen.

Das Webdesign und ganz besonders die Bildwelt müssen der Positionierung der Marke entsprechen. Der neue Trend heißt hier: Einfachheit, wie ein Trend-Report von Getty Images aufzeigt (Bericht auf fotografr.de):

ScreenShot020Foto: Getty Images/Flickr/ Nina Monkkonen/85155531

Dieser Mini MAP Report bietet wertvolle Einsicht in die visuellen Trends, die den Look der Massenkommunikation verändern werden. Das weltweit aktive Creative Research Team von Getty Images hat seit Beginn des Wirtschaftsabschwungs Hunderte von Werbekampagnen aus allen Teilen der Welt untersucht und die Ergebnisse in dieser Studie zusammengefasst. Der Report zeigt Trends auf, die keine vorübergehenden Modeerscheinungen, sondern langfristige Entwicklungen sind, und kann so allen Nutzern von Bildmaterial als praktische Hilfestellung bei der Schaffung visueller Kommunikation dienen.

Machen Sie sich daher vor dem Relaunch über eine zur Positionierung passende Bilderwelt Gedanken. Sie ist die Körpersprache Ihrer Website – und die spricht ja bekanntlich auch mehr als tausend Worte.

Inspirationsquellen:

Getty Images – Stock Fotografie

Smashing Magazin – Übersicht über 40 Online Fotografie Magazine

Fokussiert – Fotografie-Blog