Schlagwort-Archiv: SPD

Parteien im Website-Check, Teil 7 – Die SPD

Mithilfe von BrandInteract© haben wir die Websites der Parteien unter die Lupe genommen und zeigen in einer kleinen Serie, wer auf emotionaler und rationaler Ebene überzeugt und aktiviert und welche Parteien noch Nachholbedarf haben.
Die Linke, Piratenpartei, FDP und CDU landeten auf den hinteren Plätzen und im Mittelfeld. Platz drei und zwei konnten CSU und die Grünen ergattern. Sieger im Website-Check ist die SPD.

 

Platz 1: SPD

Screenshot der SPD-Website

Die SPD stellt ihren Besuchern eine sehr runde und übersichtliche Website mit gut aufbereiteten Informationen speziell für unentschiedene Wähler zur Verfügung.

Emotionale Ebene:

Die Website der SPD macht durch den intensiven Einsatz der Farbe Rot im ersten Moment einen aggressiven Eindruck, wirkt auf den zweiten Blick aber sehr stimmig. Die Farben vermitteln Leidenschaft und Frische, Purpur lockert den starken Rot-Weiß-Kontrast auf. Der große Bereich „Aktuelles“ bietet wenig Platz für emotionale Inhalte, die sich erst im unteren Bereich der Website befinden. Dort wird der Nutzer angesprochen und aktiviert.

Rationale Ebene:

Auf rationaler Ebene spielt die SPD ihre Stärken aus. Besonders der Aufbau im oberen und unteren Bereich der Website und die darin enthaltenen Texte und Statements unterstützen die Standpunkte der SPD. Einige der Folgeseiten sind jedoch sehr textlastig und fordern dem Nutzer viel Konzentration ab. Die Themenseiten enthalten informative Grafiken, die den Textinhalt veranschaulichen.

Interaktions- und Aktivierungsebene:

Die SPD setzt auf klare, an gelerntes Nutzerverhalten angelegte Elemente wie Slider und Akkordeon-Menüs. Aktionsboxen und die Rating- und Kommentarfunktionen aktivieren die Nutzer zusätzlich. Der prominent platzierte Twitterstream präsentiert dem Besucher das aktuellste Thema und animiert zum Weiterlesen. Sehr aktivierend wirken die drei Mitmach-Vorschläge: Je nach verfügbarem Zeitrahmen wird den Besuchern vorgeschlagen, wie sie die SPD unterstützen können. Effektiver kann eine Website ihre Besucher kaum mobilisieren.

 

Handlungsempfehlungen:

  1. Die emotional anregenden Elemente gehen unter dem großen Bereich „Aktuelles“ leider unter. Sie sollten prominenter platziert werden.
  2. Die SPD sollte nicht nur die Themenseiten, sondern alle Folgeseiten durch Grafiken, Bilder und Hervorhebungen auflockern und schnell überschaubar machen.

Bewerten auch Sie den Interaktionsgrad Ihrer Website mithilfe von BrandInteract©.