Schlagwort-Archiv: SEM

Google AdWords News – Erweiterte Kampagnen

Google geht mit der Zeit und optimiert nun das Werbenetzwerk Google AdWords für mobilen Endgeräte. Für eine einfachere und intelligentere Kampagneneinstellung, stehen nun so genannte „Erweiterte Kampagnen“ zur Verfügung. Bestehende Google Konten können derzeit manuell auf die „Erweiterten Kampagnen“ umgestellt werden. Spätestens Mitte 2013 werden dann alle Konten durch Google automatisch umgestellt.

Ein kleines Video gibt einen ersten kurzen Einblick darüber, warum Google nun ihr Werbenetzwerk optimiert:

Neuerungen:

  • Marketing für alle Gerätetypen: Es ist nicht mehr nötig Kampagnen nach Geräten zu klassifizieren, was Google früher aufgrund einfacher Analysemöglichkeit empfohlen hatte zu trennen. Jede Kampagne wird nun für alle Geräte, sei es ein Desktop, Tablet oder Smartphone ausgeliefert und die Gebote können gezielt angepasst werden.
  • Verschiedene Nutzerkontexte: Standort, Tageszeit und das verwendete Gerät beeinflussen den Erfolg einer Anzeige und bieten Ihnen neue Möglichkeiten, potenzielle Kunden noch zielgerichteter mit relevanten Informationen zu erreichen.
  • Neue Conversion-Typen: es kann analysiert werden, wie die Kunden mit verschiedenen Geräten auf die Anzeigen reagieren.

Die manuelle Umstellung ermöglicht die Schaltung der Kampagne auf alle Geräte und bietet die Möglichkeit für mobile Geräte die Gebote automatisiert anzupassen:

Adwords erweiterte Kampagnen Schritt 1

Im nächsten Schritt können die Gebotseinstellungen für mobile Geräte vorgenommen werden. Bspw. kann mehr geboten werden, wenn ein mobiles Endgerät sich in der Nähe eines bestimmten Standortes befindet. Das ist sehr wichtig für den stationären Handel:

Adwords erweiterte Kampagnen Schritt 2

Erweiterte Kampagnen ermöglichen es somit einfacher, strukturierte Kampagnen zu verwalten, ohne dabei nahezu identische Kampagnen für verschiedene Geräte zu erstellen.

Abgesehen davon gibt es auch in den bestehenden Funktionen kleine Verbesserungen, so können bspw. die AdWords Extensions „Sitelinks“ nicht mehr nur auf Kampagnen-Ebene, sondern sogar pro Anzeigengruppe eingestellt werden. Dies ermöglicht nun endlich eine zielgruppen-genauere und produktspezifischere Kommunikation.

Ob diese neuen Kampagneneinstellungen eine erhoffte Verbesserung der Conversions nach sich ziehen, bleibt abzuwarten. Die Chancen stehen zumindest schon einmal sehr gut. Wir werden das weiter monitoren und analysieren.

 

Weiterführende Informationen:

Google AdWords Blog

Google Webseite Erweiterte Kampagnen

 

Google AdWords: gute Qualität zahlt kleineren Preis

 Das Werbeprogramm Google AdWords arbeitet mit einem sogenannten Qualitätsfaktor, der von Google berechnet wird. Dieser wird für jedes Keyword, das in das Google AdWords Programm aufgenommen wird, einzeln berechnet. Dabei gilt, je höher der Qualitätsfaktor bei einem Keyword ist, desto weniger zahlt der Nutzer für den Klickpreis.

Hier die von Google bereit gestellte Information hierzu:
„Der sogenannte Qualitätsfaktor für Google und das Such-Werbenetzwerk ist ein allen Ihren Keywords zugeordneter dynamischer Messwert. Dieser wird anhand verschiedener Faktoren errechnet und misst die Relevanz Ihres Keywords für Ihre Anzeigengruppe oder für die Suchanfrage eines Nutzers. Je höher der Qualitätsfaktor eines Keywords ist, desto geringer ist der Preis-pro-Klick (Cost-per-Click – CPC) und desto besser ist die Anzeigenposition.“

Wie sorgt man nun für einen hohen Qualitätsfaktor? Wie kann ich ihn beeinflussen und ggf. erhöhen?

Der Qualitätsfaktor reicht von 1-10 und die dadurch bessere Anzeigenposition setzt sich zusammen aus: Anzeigenposition = Qualitätsfaktor des Keywords x Klickpreis

Folgende Kriterien werden für die Berechnung des Qualitätsfaktors berücksichtigt:

  • die Klickrate des Keywords
  • das Keyword sollte in den Textanzeigen vorkommen
  • das Keyword sollte auf der Zielseite stehen

Die Steigerung des Qualitätsfaktors erreichen Sie somit durch gezieltes Einsetzen des entsprechenden Keywords auf Ihrer Ziel-Webseite – die Landing Page – auf welcher der Google-Suchende nach dem Anklicken Ihrer Textanzeige landet.

Die Klickrate des jeweiligen Keywords steht in sehr engem Zusammenhang mit der entsprechend formulierten Textanzeige. Findet der Suchende seinen verwendeten Suchbegriff in der Textanzeige wieder und spricht diese ihn an, ist die Chance höher, dass er diese anklickt, als wenn dieses Keyword dort nicht enthalten ist.

Zudem animiert es den Besucher Ihrer Landing-Page wiederum mehr eine Aktion auszuführen, wie bspw. einen Artikel zu kaufen, wenn er dort ebenfalls seinen Suchbegriff wiederfindet.

Somit „zwingt“ Google durch diesen Qualitätsfaktor, die Textanzeigen und Landing-Pages entsprechend qualitativ aufzubereiten. Hier besteht eine gewisse Verwandtschaft zu SEO. Die SEO-Anstrengungen tragen also auch hier Früchte. Gleichzeitig belohnt Google die Nutzer wiederum mit geringeren Klickpreisen. Es lohnt sich also, auf den Qualitätsfaktor zu achten!

Googles Keyword-Tool zeigt Suchvolumen an

Lange wurde gemunkelt, jetzt ist es Wirklichkeit: Das Google Keyword-Tool zeigt seit Kurzem das Suchvolumen für einzelne Keywords an. Damit wird nicht nur die Optimierung der AdWordskampagnen um eine hilfreiche Angabe erweitert, sondern insbesondere die Suchmaschinenoptimierung vereinfacht. Waren bisher immer nur Annäherungen und Hochrechnungen durch externe Tools möglich gibt Google nun diese Daten selbst preis.

Hier ein kleines Beispiel für Suchwörter im Bereich „Internetagentur“:

Google Keyword Tool mit Suchvolumen

Wie realistisch und detailgetreu diese Zahlen sind wird sich noch herausstellen.  Probieren Sie es einfach selbst aus unter https://adwords.google.de/select/KeywordToolExternal.

Für Bücherwürmer: Über das Web

Heute reichts leider nur für einen kurzen Beitrag mit einige Buchempfehlungen (und gleichzeitig für das Zeigen eines guten Beispiels für den Einsatz von Social Shopping von Amazon). Hier eine kleine Auswahl an guten Bücher zu aktuellen Themen:

  1. Website Boosting
    Ein gutes Beispiel für verständlich und amüsant geschriebene Fachbuch zum Thema Online Marketing. Im Fokus hier: Maßnahmen die schnell und viel Erfolg bringen. Mit jeder Menge Tipps aus der Praxis.
  2. Suchmaschinen-Optimierung | Für Webentwickler
    Ein gutes Grundlagenbuch und Nachschlagewerk für Entwickler und Suchmaschinenoptimierer. Die vorliegenden Informationen sollten aber immer mit aktuellen Trends und News abgeglichen werden. In diesem Segment ändert sich einfach zu viel…
  3. Google AdWords
    Eine gute Einführung in die Untiefen von AdWords-Kampagnen. Aktuelles Buch (April 2008) – aber auch hier gilt: immer auf dem Laufenden bleiben ;)
  4. Das Kommunikationskonzept
    Professionelle Webseiten brauchen eine professionelle Grundlage: Das Kommunikationskonzept. Nirgends so gut beschrieben wie in diesem Standardwerk. Inkl. Kommunikationskonzept in 7 Akten, vom Briefing zur Erfolgskontrolle.
  5. Corporate Blog | Unternehmen im Online-Dialog zum Kunden
    Leider nicht so ausführlich wie in einigen Amerikanischen Büchern, aber trotzdem mit guten Hinweise darauf was zu beachten ist, welche Erfolge erzielt werden können, wie man den Blog promotet und welche Gefahren bestehen. Empfehlenswert für alle die das Erstellen eines Blogs in Erwägung ziehen.
  6. Markenführung im chinesischen Internet
    Sorry, mein eigenes Buch darf hier natürlich mal wieder nicht fehlen ;) Weitere Infos gibt in einem früheren Beitrag.

Viel Spaß beim Lesen!