Schlagwort-Archiv: Fitness

Fit mit MOSAIQ – Unsere Top 5 Übungen fürs Homeoffice

In den Mitarbeitern von MOSAIQ stecken viele Talente. Unser Kollege Julian Haspel zum Beispiel ist Experte für Web-Analytics und überprüft damit bei unseren Kunden die Fitness der Online-Maßnahmen. Freiberuflich ist er zudem noch ausgebildeter Fitnesstrainer und macht seine Klienten auch körperlich fit. Viele die derzeit im Homeoffice arbeiten, suchen nach einem Weg, auch in den eigenen vier Wänden fit zu bleiben. Julian gibt daher hilfreiche Fitness-Übungen fürs Homeoffice.

Ein wichtiger Tipp vorab: Strukturiere deinen Tag und baue dir Routinen in deinen Homeoffice-Alltag ein! Die folgenden Übungen kannst du zum Beispiel jeden zweiten Tag absolvieren oder auch mal zwischendurch, um den Kreislauf in Schwung zu bringen und mit einem klaren Kopf wieder an die Arbeit gehen zu können.

1. Entlaste deinen Nacken!

Mit dieser einfachen Übung sorgst du für mehr Flexibilität im Hals-Nacken Bereich und beugst Verspannungen vor.

Und so geht’s:

Lege deine rechte Hand in den linke Seite deines unteren Rücken und neige dann den Kopf auf die linke Schulter. Mit der linken Hand kannst du nun den Druck ein wenig verstärken, indem du den Kopf sanft ein wenig nach unten drückst. Halte die Position für circa 10 Sekunden und wechsel dann die Seite.

2. Der Rücken-Strecker!

Diese Übung hilft dir nicht nur deinen Rücken zu strecken und so einem Rundrücken vorzubeugen, sondern verbessert gleichzeitig auch die Flexibilität deiner Sprunggelenke und die des unteren Rückens. Eine tolle Kombinations-Übung also! 

Und so geht’s:

Je nachdem wie beweglich du bist, kannst du hier zwischen zwei Varianten wählen. Bei Variante 1 gehst du in die Kniebeuge, bis deine Oberschenkel ungefähr parallel zum Boden sind. Bei Variante 2 gehst du komplett in die Hocke, so tief du kannst. Bei beiden Varianten sollte die Ferse immer fest auf dem Boden sein und die Fingerspitzen aktiv nach oben ziehen. Diese Position hältst du für circa 15-20 Sekunden.

3. Reverse-Butterfly

Der Reverse-Butterfly hilft dir die Muskulatur in der hinteren Schulterkette aufzubauen und ist eine effektive Übung, um nach vorne fallende Schultern und einem Rundrücken vorzubeugen.

Und so geht’s:

Beuge dich mit geradem Rücken (wenn du dir unsicher bist ob der Rücken gerade ist, kannst du ein wenig ins Hohlkreuz gehen) nach vorne. Die Kopf-Stellung ist in Verlängerung der Wirbelsäule. Führe nun die Arme gestreckt nach hinten und ziehe aktiv deine Schulterblätter zusammen. Beende die Wiederholung indem du die Arme wieder vor dem Körper zusammenführst.
Davon machst du 12-15 Wiederholungen in 3-4 Sätzen, je nach Fitnesslevel.

4. Verspannungen in der Schulter lösen

Um den Schultergürtel zu stabilisieren und Verspannungen im Schulterbereich vorzubeugen, ist diese Übung ideal für dich.

Und so geht’s:

Stelle dich aufrecht hin und nehme einen schulterbreiten Stand ein. Führe nun die Arme vor dem Körper zusammen und drehe dabei deine Schultern so ein, dass beide Hand-Außenseiten zueinander zeigen. Um die Übung abzuschließen drehst du die Hände wieder auf und führst die Arme nach hinten. Ziehe dabei die Schultern wieder nach hinten und bringe deine Schulterblätter so weit du kannst zusammen.
Wiederhole diese Übung jeweils 12-15 mal in 3-4 Sätzen, je nach Fitnesslevel.

5. Ab in die Natur

Für den letzten Tipp benötigt es gar kein Video – nehme dir aktive Pause-Zeiten von deinem Homeoffice Alltag, mach deine Lieblingsplaylist an und ab vor die Türe, an die frische Luft. Das reduziert nicht nur Stress und sorgt für bessere Laune, sondern stärkt auch das Herz-Kreislaufsystem und verbrennt mehr Kalorien als du vielleicht denkst. Die Intensität bestimmst du selbst. Wer nicht gerne joggt oder Fahrrad fährt, geht eben eine Runde um den Block spazieren – natürlich immer auf den Mindestabstand achtend.

Wir hoffen unsere Tipps & Übungen helfen dir, deinen Homeoffice Alltag ein wenig abwechslungsreicher und aktiver zu gestalten. Du hast noch Fragen? Lass uns gerne einen Kommentar da und wir antworten dir so bald wie möglich.

Wer Lust auf noch mehr Fitness-Tipps oder ein persönliches Coaching hat hat, wird hier fündig.