Schlagwort-Archiv: BarCamp

Sponsoring vom TYPO3-Camp Stuttgart: Dabeisein ist eben doch nicht alles!

Diesen Monat findet in Stuttgart das erste Mal ein TYPO3-Camp statt. Als Online-Agentur, die neben Kreativität in Form von Konzepten und Designs, auch die Web-Entwicklung und somit die Umsetzung dieser kreativen Ideen anbietet, sind wir da natürlich dabei.

TYPO3-Camp Stuttgart (Official Sponsor)Aber dabeisein ist in diesem Fall nicht alles. Als Sponsor des Stuttgarter BarCamps 2010 sind wir auch bei diesem fachspezifischen BarCamp zum Thema TYPO3 als Sponsor dabei.

TYPO3 ist bei den meisten Websites, die wir für unsere Kunden umsetzen, die technische Grundlage auf der wir dann individuelle Erweiterungen aufsetzen (Open Source sei Dank!). Viele Erweiterungen (sog. TYPO3-Extensions) gibt es auch schon und wir müssen sie im Idealfall nur noch ein wenig anpassen.

Im Vergleich zu anderen Content-Management-Systemen besticht TYPO3 vor allem durch seine enorme Flexibilität. Die Bedienung im Backend, wo die Inhalte gepflegt werden, ist auch okay – wenn auch für WordPress-Verwöhnte wie mich nicht so wirklich intuitiv. Aber WordPress eignet sich halt nicht für komplexe Websites und hier ist TYPO3 ideal.

Da sich bei TYPO3 auch immer viel Neues tut und man sowieso nie genug wissen kann, ist dabeisein aber auch wichtig. Sponsoring ist also auch nicht alles. ;-)

Fünf unserer TYPO3-Entwickler werden am TYPO3-Camp teilnehmen und am Geben und Nehmen von Wissen teilnehmen. Ganz nebenbei freuen sich alte Hasen bei uns auch auf ein Wiedersehen mit einer alten Kollegin, die inzwischen zwar im Hamburg lebt, zum TYPO3-Camp aber die alte Heimat mal wieder besucht.

Viel Spaß und Erfolg allen Teilnehmern und an die Organisatoren und die anderen Sponsoren vielen Dank!

MOSAIQ auf dem Barcamp Stuttgart 3

Am Wochenende war es soweit, die Pforten des Literaturhauses in Stuttgart haben für die Besucher des 3. Barcamps Stuttgart geöffnet, bei der MOSAIQ mitgesponsert und zahlreich teilgenommen hatte.

Was ist ein Barcamp? Sozusagen eine Unkonferenz, deren Themen im Tagungsverlauf von den Teilnehmern selbst entwicklet und in sogenannten Sessions abgehalten werden.

Barcamps sind das Gegenstück zu der ursprünglichen von Tim O’Reilly initiierten Veranstaltungsreihe namens Foocamp, auf der nur geladene Gäste sich treffen und austauschen können. Das Prinzip Barcamp ist jedoch kostenlos und für jedermann und findet inzwischen weltweit statt. Seit September 2006 nun auch in Deutschland. Eine Liste der aktuellen Barcamps gibt es auf der t3n-Webseite: Großer Barcamp Überblick.

Die zwei Tage waren bunt gemischt an Themen. Hier mal ein kleiner Einblick, was die Sessions so thematisch zu bieten hatten:

  • Bloggen für Anfänger
  • Google AdWords aus Agentursicht
  • Location Based Services
  • Recht 2.0
  • Social Media Monitoring
  • eEtiquette

Von dem ein oder anderen Thema werden wir hier dann noch etwas ausführlicher berichten. Es lohnt sich auf jeden Fall sich das mal anzuschauen und wir werden das nächste Jahr wieder mit dabei sein!

Warum BarCamp-Sponsor werden?

Kommendes Wochenende findet das dritte Stuttgarter BarCamp* statt. Wir von MOSAIQ MEDIA unterstützen das BarCamp Stuttgart als Sponsor und sind auch mit sechs Leuten zumindest zeitweise vor Ort.

BarCamp Stuttgart 3

Doch einige fragen sich sicher warum. Nicht warum wir teilnehmen – hier könnte man von Fortbildung über Marketing bis hin zu Spaß vieles aufzählen – sondern warum wir sponsern.

Klar, man kann hier den rein ideellen Grund, dass eine solche Veranstaltung einfach unterstützenswert ist und kostenfrei bleiben soll, anführen. Nur sind Unternehmen ja selten aus rein idealistischen Motiven bei etwas dabei – auch wenn inhabergeführte schon eher zu so etwas neigen. Es muss also mehr dahinterstecken.

Zum Beispiel:

Fünf Gründe, ein BarCamp zu sponsern

  1. Recruiting – man macht sich bei potentiellen Mitarbeitern bekannt
  2. Branding – das Unternehmen wird bei Multiplikatoren in der Web-Szene bekannt
  3. Know-how-Austausch 1 – die Mitarbeiter lernen Neues kennen
  4. Know-how-Austausch 2 – das Unternehmen zeigt durch Sessions die eigene Kompetenz
  5. Aufträge – vielleicht ergibt sich aus den Gesprächen doch noch direkt ein Auftrag

Aufmerksame Leser merken – die letzten drei Gründe haben nicht zwingend damit zu tun, ob man Sponsor ist oder nicht.

Aber erstens findet ohne Sponsoren das BarCamp gar nicht statt und zweitens hat man als Sponsor immer einen Aufmerksamkeitsbonus. Das heißt, die anderen Teilnehmer merken sich beim Kennenlernen der anderen die Unternehmen, die auch Sponsor sind, eher als andere.

Das zeigt auch wiederum, dass ein reines Sponsoring ohne eigene Teilnahme eine viel geringere Wirkung hat als Sponsoring mit Teilnahme.

Man sich sieht also am Wochenende in Stuttgart… :-)

P.S.: Nicht zuletzt ist so ein BarCamp, auch eine tolle Gelegenheit mal auf sein Blog aufmerksam zu machen. Schon umgeschaut hier? :-)

* Ein BarCamp ist ein gerne Unkonferenz genanntes Treffen web-affiner Menschen, die sich dort ein ganzes Wochenende lang untereinander über verschiedenste Themen (meist rund um’s Web) austauschen.